Flagge Großbritannien / Flag of Great Britain
Insel und mehr Touristik
Ostseereisen Rügen
Insel und mehr Logo
Buchungshotline
Wir sind täglich von
- Uhr
für Sie da.
038393 666 220
info@insel-und-mehr.de
Bitte wählen Sie den Bereich auf der Karte aus über den Sie weitere Informationen erhalten möchten.

Schwerin

Im Jahr 1160 gegründet, war Schwerin für Herzöge und Großherzöge von Mecklenburg eine reizvolle Stadt.
Heute ist sie die kleinste Landeshauptstadt in Deutschland. Schwerin besticht durch das außergewöhnliche Zusammenspiel von Architektur und Natur, malerisch gelegen am Schweriner Innensee. Dort präsentiert sich stolz das Märchenschloss Schwerins. Verbunden durch Brücken gelangt der Besucher zum bezaubernden Burggarten, zum ursprünglich barocken Schlossgarten und zum, im englischen Stil angelegten, Grünhausgarten.

Schwerin ist aber auch eine Kulturstadt, mit Museen, Theatern und Galerien. Im Staatlichen Museum können Besucher eine umfangreiche Sammlung von Werken der Malerei des 16. bis 20. Jahrhunderts betrachten. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Gemälde und Graphiken holländischer und flämischer Maler. Hinzu kommen umfangreiche Sammlungen europäischer Porzellane, mittelalterliche Malerei und Plastik. "Bayreuth des Nordens" wird das mecklenburgische Staatstheater aufgrund seiner zahlreichen Aufführungen von Werken Richard Wagners genannt. Hier wurde 1753 die erste deutsche Schauspielakademie gegründet.



Die Kunstaustellung im Schloss Ludiwgslust

In Schwerin gibt es eine neue Kunstaustellung im wiedereröffneten Ostflügel auf Schloss Ludwigslust. Nach der jahrelangen Sanierung können Sie endlich wieder die hergerichtete Gemäldegallerie bewundern und den Glanz des Goldenen Saals. Der Goldene Saal des Schlosses Ludwigslust enthält Kristalllüster, geschmückte Spiegel und monumentale Säulen und ist das Herzstück des Schlosses. Die Gemäldegallerie ist zum ersten Mal seit 150 Jahren auf den grau-grünen Wänden wieder zu bestaunen. Dort hängen Werke von unter anderem Bernardo Bellotto, Frans Snyder und Hofmalern wie Johann Dietrich Findorff. Die Präsentation wird durch italienische Architekturmodelle aus Kork ergänzt. Im 2. Obergeschoss finden Sie nicht nur die sanierten Gästeappartements mit goldenen Applikationen, hölzernen weißen Paneelen und einer türkisfarbenen und karminroten damastenen Wandbespannung, sondern auch imposante Tiergemälde des französischen Hofmalers Jean-Baptiste Oudry, Büsten von Jean-Antoine Houdon, kostbare Möbel der Zeit und die herzogliche Uhrensammlung.

Adresse:
Schlossfreiheit | 19288 Ludwigslust

Telefon:
03874 57190 | (für Führungsanmeldung) 03874 571915

Öffnungszeiten:
bis 14.04. Dienstag bis Sonntag 10:00 - 17:00
bis 14.10. Dienstag bis Sonntag 10:00 - 18:00

Internet:
www.schloss-ludwigslust.de